~NEGATIVE~ FAN FUN \\ IMMER DIE NEUESTEN NEWS

Navi

Start
Contact
Archiv

Negative

Interviews
Fucked up Stuff
Biografien
Artikel
Offizielle Website

Contact

Email

Gästebuch

Links

Alexz Johnson
Manga und Anime
Free MP3s

MyBlog-Friends

Eangel
Toin Lina
Black Eye 96

Credits

Host
Designer

Terve Guys,

Jetzt nach langer Funkstille möchte ich mal wieder zurückmelden. Ich hoffe ihr habt die endlos langweiligen Feiertage gut überstanden und viele Geschenke bekommen. Und ich hoffe, das ihr schon ne geile Sylvester Party geplant habt.  Heute gibt’s nämlich einen Jahresrückblick von Negative für 2006

 

---Das Jahr fing für die sechs Finnen schon einmal anstrengend an, da sie mitten in den Produktionsarbeiten für ihr 3. Album steckten, als sie dann mit HIM und THE RASMUS touren sollten. Dies geschah im Februar. Die Tour war für sie jedoch ein wichtiger Karriereschritt, denn mit den Gigs eroberten sie die Herzen von etlichen Fans. Und sie selbst geben auch diese Tour als ein Highlight ihrer bisherigen Karriere an. Doch der ganze Medienrummel kann den Liebesbeziehungen der Bandmitglieder nicht gut tun, und so gehen schon langjährige Freundschaften zu Bruch. Doch als Winter und Frühjahr vergangen waren, und die ersten Sommerfestivals näher rückten, in deren Programm auch NEGATIVE häufiger zufinden waren, breitete sich Spannung unter den Fans aus, wie wohl das neue Album sein wird. Als sie das erste Konzert im Sommer 2006 spielten, war so ziemlich jedem Fan klar: NEGATIVE sind zurück. Mit einer noch mitreißenderen Bühnenshow und Vorgeschmäckern aufs neue Album, die sich wirklich sehen lassen konnten. Und auf einmal, war jede Spur von morbiden Leiden und fragilem Selbstbewusstsein aus den Songs wie weggeblasen. Als wenn es kein morgen geben würde, rockten die Jungs so ziemlich jede Bühne.

Bald rückte auch der Termin der Veröffentlichung der 1. Single ‚Planet Of The Sun’ näher. Beim Videodreh wartete leider schon das nächste Unglück auf unseren Larry. Da es in Deutschland, wo das Video gedreht wurde im Sommer ziemlich heiß war, erlitt Larry einen Zusammenbruch, weil er nur noch wenig Wasser im Körper hat, aber nach 4 Stunden unter ärztlicher Aufsicht, geht’s ihm dann wieder besser.

Und dann, als der 29.September 2006 immer näher kam, verbreitete sich noch einmal dieselbe Spannung, aber mehr überwog die pure Vorfreude aufs neue Album. Nun, als das Album rauskam, stockte vielen nach dem ersten Hören der Atem. Die Scheibe hörte sich nicht wirklich nach dem NEGATIVE an, was wir kannten, aber es war einfach wahnsinnig geil. Sie vermittelt so ein Gefühl der Freiheit, wie man es zuletzt von den Rock-Größen der späten 80er gewohnt war. Die harte Arbeit der Tampere-Rockstars hat sich echt gelohnt und im Prozess der musikalischen Stilfindung haben sie einen endscheidenden Schritt nach vorn gemacht. Jetzt kauft man ihnen noch mehr ab als vorher, dass das einzige wofür sie leben der Rock N’ Roll ist.

Doch damit ist das Jahr für sie noch nicht abgeschlossen. Nämlich jetzt, so gegen Herbst begannen die Touren zu ‚Anorectic’ und das Sextett spielte in Japan,  wo sie schon vorher Erfolge verbuchten. Und als sie nach Deutschland kamen, gab es zumindest für mich kein halten mehr. Das Konzert, was ich sah, war so gut, stimmlich war Jonne total auf der Höhe und alle haben sich bemüht, eine geile Show abzuziehen, was ihnen mehr als gelungen ist.

Die Tour geht natürlich noch weiter und jetzt sind es ihre eigenen Landsmannen die sich am neuen Stil von NEGATIVE erfreuen dürfen. Wir dürfen gespannt sein, was die jungs im nächsten Jahr mit uns vorhaben…---

 

^^ Wow, nächstes Jahr fasse ich mich kürzer versprochen! Aber es passiert ja nun mal so viel…

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und bitte seid so lieb und kommentiert diesen Artikel

 


29.12.06 16:28


Hei, Heute geht’s mit unsrem Special weiter…Erst einmal gibt’s jetzt die offizielle Stilbeschreibung der Band:

Ihre Musik zeigt Einflüsse vom Glam-Rock der 70er und  ein wenig New Wave aus den 80er.Alles zusammengemischt mit einer leichten PUNK-Einstellung…Their music draws influences from the glam rock of the 1970s and new wave of the 1980s - all wrapped up with a cunning punk attitude.
 
Und nun gibts deutsche, natürlich frei übersetzte Steckbriefe:
If you want to view this in English, please go to the official Site to point --- Band

Jann Wilde
Instrument: Gesang, Gitarre
Geburtsdatum: 14.04.
Lieblingsfilm: Die unendliche Geschichte
Lieblingsalben: The Ark: In Lust We Trust
David Bowie: Diamond Dogs
The Cure: 17 seconds
Manics: The Holy Bible
Pink Floyd: Relics
Queen: II
The Crash: Melodrama                                            
Lieblingsfarbe: Pink it was love at first sight
Pink when I turn out the light, and
Pink gets me high as a kite
And I think everything is going
to be all right

(^^Ein Auszug aus meinem Lieblings-Aerosmith Song, neben na janie’s got a gun natürlich PINK vom Album NINE LIVES)

Idole: Marc Bolan, David Bowie, Ola Salo,
Floyd Superstar, Syd Barrett,
Emitt Rhodes                                                                         
Welchen Musikstil würdest du nie spielen?: Country              Motto: Pop enough to rock!                                                         So, und nun noch ein etwas kitschig bearbeitetes aber schönes Bild

 

 

21.12.06 15:28


Terve Guys

So heute mal ein kleiner Sondereinsatz: Eine Promotion Aktion für den guten Jann Wilde und Rose Avenue. Sie sind eine junge Band aus dem finnischen Städtchen Tampere. Jann Wilde war vorher Solo-Künstler, dann wurde er gebeten der Glam-Rock Band Rose Avenue beizutreten, was im Jahr 2004 geschah. Der erste gemeinsame Gig wurde am 03. Dezember 2004 gespielt. Die erste Promo EP „Lover, Lover, Lover“  erschien am 30. September des Jahres 2005. Die Band überzeugt live und tritt sehr selbstbewusst auf, was sich nicht zuletzt in ihrem tollen Kleidungsstil zeigt

Also wer fan dieser wunderbaren Band ist, kommentiert diesen Artikel oder schreibt ins Gästebuch!
 
So, Today a little Special of Promotion of the good Jann Wilde and Rose Avenue. They’re a young Band from the Finnish City Tampere. Jann Wilde was a Solo Artist before he was asked to join into a Glam-Rock Band named Rose Avenue. This happened in 2004. The first Gig they played together was on the 3rd of December 2004. The 1st Promo EP was called “Lover, Lover, Lover” and it was released on 30th of September in year 2005. The band convinces live and they look very self-confident, what you can see  in their own Clothes-Style.

 To All Fans of Jann Wilde & Rose Avenue: Write in The Guestbook (go to à Gbuch) or give your comments to this article ( go to à kommentieren).

^^Big Kiitos for this bad English

Tavataan Piän!

20.12.06 16:38


Lets Fuck again

Hey You Rock ’N Roll Fuckers!
 

Heute gibts mal wieder wirklich neue Neuigkeiten:

---nichtsahnend, saß ich im Informatikunterricht und schrieb ins Guestbook von Jann Wilde & Rose Avenue einen Kommentar und dieser super geile Fucker Jann, antwortet! Das ist so cool, ich weiß, er wird’s so ziemlich bei jedem machen, aber der Mensch freut sich J Hier der Kommentar für euch:

 
alex
 
http://www.myblog.de/negative.fans
 
moi jann
i've seen your concert in erfurt germany and it was fucking awesome
 
 
 
 
hei alex! danke! erfurt was really great city to play although I never learnt to pronounce the name of the venue "gewerkschaftshaus"! :D -Jann

Cool oder? Ich pesky wie ich bin schreib dem jetzt auch noch ne  e-mail

^^^ wer das nicht glaubt, checkt mal das guestbook J---

 

---Axl Rose versichert, das „Chinese Demogracy“ erst im nächsten jahr rauskommt…

*schnarch*. Außerdem hat er auch noch im Magazin ROCKHARD den Spruch des Monats abbekommen, mit dem Satz „Christina Aguliera ist eine der großartigsten Sängerrinnen unserer Zeit“ Der gute hat ja schon viel geistigen Dünnschiss von sich gegeben, aber das ist echt die Höhe. Was er nich da wohl reingezogen hat… Einer der RockGrößen des letzten Jahrhunderts, einzigster Noch lebender Mensch neben (eigentlich niemanden) der es schafft das Wort ‚FUCK’ 46412 mal in einem Satz zu verwenden.

Yo, this is another fuckin’ Song of Guns ‚N’ fuckin’ Roses about your motherfuckin’
mother---
 

---LOVEX wurden des nachtens von einer Freundin auf VIVA gesichtet, ich mein, es gibt bessere Programme aber Augen aufsperren lohnt sich für Theon immer…---

 

Jetzt noch schnell eine finnische Band

Apocalyptica

 

Wie fast jeder Finne studierten die 4 Suomis der Grundbesetzung Musik. Ihnen kam die Idee, für eine Party ein paar Metallica Songs auf ihrem Cello zu spielen, eine super Idee. Seitdem sind sie meiner Meinung nach ganz oben in der Heavy-Metal Szene. Und ihre Liste an Gastsängern ist auch einfach riesig, um ein paar zu nennen: Lauri, Ville, Nina Hagen, Martha (Die Happy) und, und, und,…

 
Bye FREEEEAAAKS
18.12.06 19:00


Neues Layout!

Hi meine lieben !

Nun melde ich mich acuh mal wieder ;-)

Ich hab mir gedacht, jetzt zur Weihnachtszeit wär doch ein layout passsend dazu net schlecht, also hier ist das vollendete Werk!

Ich hoffe ich sagt uns wie ihr es findet und was man besser machen könnte!

Viel Spaß und meryy xmas!
euer moonshionenight!

16.12.06 11:57


Hey, Ho, Let’s go!
 

So, heute starten wir mit ein paar GIG MEMORIES von mir.

Negative-11.11.06

So, nachdem ich meine Streifzüge um das Hsd immer weiter fortgesetzt habe um nicht zur kreischenden Teenie-Meute zu gehören und ein paar Leute angequatscht hab, war dann endlich Einlass. Anstatt mich gleich in die 1. Reihe durchzuschlagen, genoss ich erst mal die Atmosphäre und checkte den Merchandising Stand ab, plauderte mit dem netten Verkäufer. Dann war es soweit und der schrillste Export, seit es Tampere gibt legte los. Jann Wilde und Rose Avenue spielten eine Hammer geile Show. Nach kurzer Pause legten Negative auch schon los. Die Show muss ich sicherlich niemanden beschreiben, es gab den berühmten ‚Lets Fuck’ Verstärker zu sehen, einen verkifft ausschauenden Sör vor einer Jamaika-hanf-Flagge, was erwartet man mehr? Nach Songs aller drei Alben kam dann ein weiteres Highlight: ES WURDE GEJAMMT, dazu verließen Snack, Antti und Jay die Bühne und die anderen improvisierten LOST SOUL auf Gitarre, echt super. Nach einer Nacht am Hauptbahnhof war der Spaß aber schon wieder vor rüber…

 

Nächstens werde ich euch mal ein wenig von MOTÖRHEAD in Magdeburg berichten, also gespannt sein

 

Es ist Zeit für die News!!!

 

--- Sinners Night-Misty Morning jetzt bei www.futilemusic.org vorbestellen, gibt auch noch andere intressante Sachen auf dieser Seite, einfach mal reinschauen---

 

---News über Ville Valo und Joana Nygren: Den endscheidenen Schritt haben die beiden noch nicht gewagt und wenn man auf Ville hört, ist es auch so rasch noch nicht so weit. „ Wir haben immer noch keine Gelegenheit gehabt, zu heiraten. Beziehungen sind ja manchmal wie eine Achterbahnfahrt. Und wir haben es noch nicht getan. Aber vielleicht irgendwann in der Zukunft.“ << ich würde mich allerdings freuen, glaubt man den Bildern der presse, sind sie ein echt süßes paar, nur ihr hässlicher Name (eine eindeutige anspielung) macht mir Sorgen---

 

--- Der Nikolaustag rückt näher und natürlich sind wir alle gespannt, welche Cds welcher coolen Finnbands sich dieses Jahr im Stiefel befinden---

 

--- 2007 wird eindeutig das COMEBACK JAHR von Hanoi Rocks, so meine Prophezeiung, es wird aber wieder was neues von unsren Opis geben, also dürfen wir gespannt sein. Wo ich gerade bei Hanoi Rocks bin, hier noch eine lustige Geschichte aus diesem Sommer: tagelang wusste niemand, wem das gebiss im Artist Bus des Love&Peace Festivals in Schweden gehörte, bis sich dann Andy McCoy meldete, der offenbar leichte Probleme bei der Nahrungsaufnahme hatte---

 
Bye, Freeaaaks
6.12.06 15:07


Kept on Rocking?
 

So, dann meld ich mich auch mal wieder zurück mit ein paar wirklich amüsanten News…

 

---Check out this Site: www.stupidedia.org, echte Verarsche von Wikipedia, aber echt hammergeil, da werden z.b. Personen wie Josie Perry, Willde Wallnus, Yucca-Palme_Never Alleine oder Hackfresse Stevie erwähnt, lohnt sich echt mal vorbeizuschauen---

 

---Es wird wahrscheinlich so kommen, dass das seit (un)geschlagenen 15 Jahren angekündigte mehr oder weniger neue Guns N’ Roses Werk „Chinese Demogracy“ erst, welch Überraschung im nächsten JAHR rauskommt. Prost, Auf weitere 15 jahre und ein nie erscheinendes Album---

 

---Bald wird im Lande der 1000 Wässerchen (Seen), dem guten Fin(n)land(ia) ß(wer das wortspiel versteht, hat zuviel erfahrung mit alkohol!) die neue Single „Sinners Night, Misty Morning“ von unser aller erster Lieblingsband erscheinen, leider sind auf der ‚official site’ noch keine infos über eine Veröffentlichung in germany gegeben---

 

---Süße Greets von Jann Wilde soll ich euch überbringen, nein spass bei seite, auf der Homepage im Diary schreibt unser Lieblingstamperepunk : ‚Thanks to all the sweet people in Germany, Switzerland and Austria’---

 

Und jetzt wird die nicht so lang wie Chinese Demogracy angekündigte Aktion starten…

Los geht es mit einer der ältesten, finnischen Bands,….


 

HANOI ROCKS

Gibt es ein best gehütetes Geheimnis in der Geschichte des Rocks, dann sind sie es. Sie haben so einen hammergeilen Sound, der richtiges 80er Feeling rüberbringt. Außerdem war Michael Monroe (aka Matti Fagerholm) einer der Urväter des Spandexhosenhypes (was für ein wort) im GlitterGlamRock. Auch wieder eine Klischee Band, die nach dem Klischee SEX DRUGs ROCK N’ ROLL Erfolge einräumte. Und eigentlich waren sie die Begründer, des Stils als dessen Urheber immer wieder fälschlicherweise Guns N’ Roses angegeben werden. Und die Rivalitäten zu den verdammten abgefuckten Crüeheads von der verdammten abgefuckten Band Mötley Crüe, die in Amerika sehr bekannt waren, trug nicht gerade dazu bei, Promotion in Übersee zu machen. Und wer ist Schuld, das sie mehr Mysterium als lebendige Rock Legenden sind?

FUCK OFF VINCE NEIL + TOMMY LEE !!!
28.11.06 15:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de